E-Commerce wächst auch im dritten Quartal 2020

Der Aufschwung im E-Commerce hält auch im dritten Quartal 2020 an. Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) präsentiert erstaunliche Zahlen. […]

Weiterlesen…

Gute Nachrichten für Betreiber von Onlineshops – auch im dritten Quartal 2020 hält das Wachstum im Bereich E-Commerce an. Laut Zahlen des Bundesverbands E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) konnte der Online-Handel im Zeitraum Juli bis September 2020 ein Plus von 13,3 Prozent erzielen und steigert sich damit erneut im Vergleich zum Vorjahr.

„Obwohl seit Juli alle Läden wieder geöffnet haben, verlassen sich viele Verbraucher weiter auf die belastbaren Lieferstrukturen des Online- und Versandhandels,“ so Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des bevh.

Besonders die Folgen von Corona zeigen sich deutlich. So ist im Bereich „Täglicher Bedarf“ ist das Onlinevolumen um 34 Prozent gestiegen. Zudem scheint, dass durch Reiseverbote gespartes Geld besonders gerne in Haus- und Gartenmöbel investiert wurde. Der Bereich „Einrichtung“ legte 19,5 Prozent zu. Daneben zählen die Bereiche „Medikamente“, „Bekleidung“, „Freizeit“ und „Unterhaltung“ zu den Gewinnern.

„Je nach Entwicklung der kommenden drei Monate kann der gesamte ECommerce, inklusive Dienstleistungen, noch die 90 Mrd. Euro-Grenze überspringen. Sobald Reisen und Veranstaltungen wieder online gebucht werden, wird das Marktvolumen des E-Commerce mit Endverbrauchern sicher mehr als 100 Mrd. Euro inkl. Umsatzsteuer erreichen,“ prognostiziert bevh. Hauptgeschäftsführer Christoph Wenk-Fischer.