ERP-System jetzt einführen - Coronakrise als optimale Gelegenheit

Die aktuell weiter anhaltende Coronakrise sorgt dafür, dass viele Unternehmen zögern, eine größere Investition zu tätigen. Warum aber genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist, ein ERP-System einzuführen und dies nicht einmal mit hohen Kosten verbunden sein muss, lesen Sie in unserem Beitrag. […]

Weiterlesen…

Titelbild ERP-System
Allgemeine Vorteile

Zunächst sind allgemeinen Vorteile zu nennen, welche ein ERP-System jederzeit mitbringt. Hierzu zählen vor allem bessere Planbarkeit und der ideale Einsatz von Ressourcen. Wer seine Zeit optimal nutzt spart nicht nur zeit sondern auch Geld.

Insbesondere die effiziente Lagerverwaltung zählt zu den Stärken eines ERP-Systems. Zu große Bestände kosten Geld, während zu geringe Bestände die Lieferzeiten gefährden. Mit einem ERP-System behält man die Bestände zu jeder Zeit im Blick und kann gezielt auf Schwankungen in der Nachfrage reagieren.

Zudem wird auch die Reaktionszeit im Bezug auf Kundenanfragen und das Tagesgeschäft reduziert. Kundenbestellungen, Aufträge oder Rechnungen werden digital gespeichert. Somit behält man jederzeit den Überblick und kann sauber und strukturiert und somit effizient arbeiten.

Weitere Stärken

Auch wenn die Lagerverwaltung eine Stärke ist, können ERP-Systeme mehr als nur verwalten. Die Programme bieten viele nützliche Tools. In desk4 haben Dienstleister die Möglichkeit, einen Arbeitsnachweis über geleistete Tätigkeiten anzulegen. Periodische Rechnungen bieten Unternehmen mit wiederkehrenden Zahlungen eine bequeme Lösung. Mit Bereichen für die Finanzbuchhaltung oder Auswertung können zudem alle relevanten Geschäftszahlen im Blick behalten werden.

Die genannten Punkte sorgen für einen verbesserten Workflow. Dadurch rentieren sich die getätigte Investition für ein ERP-System schon nach kurzer Zeit. Zudem existieren verschiedene Vertriebsmodelle wie zum Beispiel Mietpakete. Auch sehr kleine Unternehmen und Einzelpersonen haben somit die Möglichkeit, auf ein ERP-System zu setzen.

Homeoffice und Digitalisierung

Die Besonderheiten, welche Corona mit sich bringt, sind vor allem die weiter beschleunigte Digitalisierung und die Kontaktbeschränkungen. Unternehmen, welche mit vereinfachten und digitalisierten Prozessen arbeiten, kommen bisher wesentlich leichter durch die Krise.

Ob Kundendaten, Aufträge oder Rechnungen, in einem ERP-System werden alle Daten zentral erfasst und gespeichert. Systeme wie desk4, welche auf eine Speicherung in der Cloud setzen, vereinfachen das Arbeiten mit solchen Daten. Egal ob im Büro oder dem Homeoffice, alle Mitarbeiter können von überall auf die Daten zugreifen und damit arbeiten.

Ein ERP-System optimiert also nicht nur die Abläufe, sondern kann auch dabei helfen, langfristig Geld einzusparen. Zudem ist es beim Arbeiten aus dem Homeoffice hilfreich. Wollen Sie die Möglichkeiten prüfen, mit denen Sie Ihr Unternehmen voranbringen können? Dann testen sie desk4 unverbindlich und so oft sie wollen: www.desk4.de/testen/